top of page

Veganes Keto/Low Carb/Omega 3 Brot

Dieses Brot kann in vielerlei Hinsicht interessant sein:

  • Als Proteinquelle

  • Um die Tendenz zu Entzündungen im Körper zu reduzieren. Einerseits durch die Omega 3 Fettsäuren und andererseits weil dann weniger Getreide bzw. schnell verfügare Kohlehydrate eingenommen werden.

  • Für eine gesunde Darmflora bzw. für die Besserung eines 'Leaky Gut Syndroms'.

  • Zum abnehmen und zur Reduktion des Bauchfettes/Risikofettes/visceralen Fettes (nur wenn dazu keine Kohlehydrate eingenommen werden).

  • Als vollwertige Zwischenverpflegung.

  • Glutenfrei

  • Normalisierung des Stuhlganges. Enthält sehr viel Balaststoff, entprechend sollte auch die Flüssigkeitszufuhr erhöht werden.

  • Weil es gut schmeckt. Tip: auch getostet sehr lecker! Zum Beispiel mit Butter.

Zutaten

  • Damit alles schön zusammenklebt:

    • 2 EL frisch geschrotete (oder ganze) Leinsamen

    • 2 EL Chia Samen

    • 4 EL gemahlene Flohsamenschalen (Lee Sport)

  • 60 g Hanfsamen

  • 140 g gemahlene Nüsse/Samen, zum Beispiel:

    • 80 g gemahlene (weisse) Mandeln

    • 60 g gemahlene Macadamia Nüsse

  • 80 g ganze Samen, zum Beispiel:

    • 40 g Kürbiskerne

    • 40 g Sonnenblumenkerne

  • Damit das Brot schön aufgeht:

    • 2 TL Natron als Backpulver

    • 2 EL Hagebuttenpulver (reagiert mit Natron —> CO2; Lee Sport)

  • 1 knapper gestrichener TL Salz

  • 300 ml lauwarmes Wasser

  • 2 EL Bio Rapsöl oder Olivenöl

  • Es können auch noch sparsam ein paar Trockenfrüchte (Rosinen, Maulbeeren oder kleine Feigenstücke) zugegeben werden.


Ablauf

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben.

  • Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  • Ein Backblech oder eine Kastenform mit Backpapier belegen.

  • Zutaten zu einem Teig kneten und aus diesem einen länglichen Brotlaib formen. Diesen auf das vorbereitete Backpapier legen und weiter ein schönes Brot  modellieren. Die Oberfläche sollte schön glatt und leicht feucht sein. Optional mit einigen Samen (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Sesam) bestreuen und diese festdrücken.

  • 10 Minuten bei Raumtemperatur ziehen lassen.

  • Das Keto Brot 60-70 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Wenn an einem Holzstäbchen, das du in die Mitte des Brotlaibs steckst, beim Herausziehen nur noch vereinzelt Krümel hängen bleiben, ist das Brot fertig.

  • Das Brot aus dem Ofen nehmen, gegebenenfalls aus der Form nehmen, und ca. 20 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Variante bei Niedertemperatur

Alternativ kann das Brot nach dem Mischen der Zutaten auch flach ausgewallt werden (ca. 8 mm), um es dann bei tiefer Temperatur (z.B. 65 °C ) im Backofen (Heissluft einstellen und Backofentüre einen kleinen Spalt offen lassen) zu trocknen. Das dauert dann - je nach gewünschter Trockenheit - entsprechend länger (z.B. 3 h). Vorteil: die hitzeempfindlichen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, insbersondere im Leinöl, werden dadurch geschont. Nach dem Trockenvorgang das abgekühlte Brot in handliche Stücke brechen und luftdicht verpacken.


Comments


bottom of page